Hanington-School

Willkommen zu unseren Real Life Rpg zu einen Internat in Irland. Werden es alle Schüler zwischen Liebe, Schulstress und Freundschaft schaffen ihren Abschluss zu machen?
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Bibliothek

Nach unten 
AutorNachricht
Summer Evans
2.Klasse // Intelligenzbestien
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 316
Ort : Dublin
Arbeit/Hobbys : lesen, Musik
Laune : zum totlachen^^
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Die Bibliothek   Di Nov 25, 2008 5:49 pm

Die Bibliothek sind drei Räume, die durch Türen verbunden sind.
Dort findet man alles, vom sachbezogenen Buch bis hin zum Fantasyroman.


Summer strahlte, als sie den eingang zur Bücherei sah.
Sie trat ein und lief leise zu einem Regal und stöberte nach Büchern.
Dann lies sie sich auf einen Sessel in der Ecke fallen und begann in einem Sachbuch zu lesen.
Es ging um Gehirnforschung.
Summer interessierte sich sehr fur dieses Thema.
Eines Tages werde ich Neurologin... hatte sie im Alter von neun Jahren zu Henry gesagt.
Und es war immernoch ihr größter Wunsch.
Aber vielleicht würde sie ja auch Moderatorin werden, wenn jemand sie nehmen würde, ünerlegte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Manfredi
4.Klasse // Beliebt
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 27
Laune : philosophisch
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Mi Nov 26, 2008 12:37 am

Nick wanderte zwischen den Regalen der Bücherei hin und her.
Ach, sieh mal da, wer sich wieder mal hinter einem der großen Bücher versteckt., dachte sich Nick und schlich sich leise von hinten an Summer heran.
Dann streckte er seinen Kopf über Summer's Schulter und schaute in das Buch, welches sie gerade las. "Soso", sagte er plötzlich und musste grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Summer Evans
2.Klasse // Intelligenzbestien
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 316
Ort : Dublin
Arbeit/Hobbys : lesen, Musik
Laune : zum totlachen^^
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Mi Nov 26, 2008 5:22 pm

"Was denn los?" Summer zuckte erschrocken zusammen.
"Nichts, nichts...." Nick grinste.
Is es so bescheuert, belesen zu sein? fragte Summer sich verwundert.
"Hast du schon was gefrühstückt?" sie sah ihn fragend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Manfredi
4.Klasse // Beliebt
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 27
Laune : philosophisch
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Mi Nov 26, 2008 8:21 pm

Jah, einen Apfel..., dachte sich Nick, doch antwortete: "Nein, hast du Lust?"
Er reichte Summer die Hand um ihr aus dem Sessel zu helfen. "Darf ich bitten?"
Nick stutze kurz.
Oh Mann, ich bin schon ein bisschen verplant. Aber immer einfach weiter grinsen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Summer Evans
2.Klasse // Intelligenzbestien
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 316
Ort : Dublin
Arbeit/Hobbys : lesen, Musik
Laune : zum totlachen^^
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Do Nov 27, 2008 7:56 pm

out: Warum bist du verplant?

in: Summer ergriff seine Hand nicht sondern gab ihm das Buch.
"Kannst du das mal bitte nehmen?"
Sie zog ihr Hemd zurecht (ein Schwarz-lila gestreiftes) und nahm dann wieder das Buch in die Hände.
Die beiden machten sich auf den Weg in Richtung ausgang und Sum stellte noch schnell das Buch in das passende Regal.
"Ist Neurologie nicht wahnsinnig interessant?" fragt sie aufgeregt.
"Also, wenn ich hiermit fertig bin, mach ich das beruflich. Oder ich werde Radiomoderatorin? Meinst du, ich könnte das? Was willst du denn machen, wenn du mit der Schule fertig bist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nick Manfredi
4.Klasse // Beliebt
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 27
Laune : philosophisch
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Fr Nov 28, 2008 8:24 pm

out: wann sagt man denn noch "darf ich bitte?" ... irgendwie kam mir das ein bisschen altmodisch vor Wink

in:
"Neuroligin... interessant. Ich könnte das nicht. So Arzt und sowas liegt mir nicht. Ich hoffe in die Fußstapfen meines Vaters treten zu können und seine Firma übernehmen.", sagte Nick.
"Radiomoderatorin?! Mein Cousin hat ein Webradio, der könnte dr vllt erklren wie das geht, da bekommst du schonmal Übung."
Summer und Radiomoderatorin... süß Very Happy ... "Guten Morgen. Hier ist die neuste Musik mit eurer Summer Evans" ... seeehr süß :'D
Summer und Nick liefen durch die Gänge und die Treppen hinunter bis zum Erdgeschoss bis zur Kantine.

tbc: Kantine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Summer Evans
2.Klasse // Intelligenzbestien
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 316
Ort : Dublin
Arbeit/Hobbys : lesen, Musik
Laune : zum totlachen^^
Anmeldedatum : 19.11.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Sa Nov 29, 2008 8:24 pm

Summer beobachtete Nick.
Ach, is er nicht niedlich. So..... knuddelig. Und er redet mit mir. Das ist etwas, was ihn total toll macht.

"Was für eine Firma habt ihr denn?" fragte sie neugierig.

tbc: Nick hinterher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan Hunt
3. Klasse // Musiker
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 282
Alter : 25
Ort : at home
Laune : we live our lives on different sides.
Anmeldedatum : 12.05.08

BeitragThema: Re: Die Bibliothek   Fr Jun 12, 2009 11:19 pm

Niemand war in der Bibliothek zu sehen, er war mit der Bibliothekarin, die sich hinter ihr Pult zurückgezogen hatte und ihn jetzt über den Rand ihrer schwarzen Lesebrille misstrauisch beäugte, allein.
Seine Anspannung viel von ihm ab. Jetzt brauchte er ein Buch was ihm geistliche Zerstreuung bot und er sich nicht konzentieren musste. Mit langsamen Schritten schlurfte durch den ersten und zweiten Raum bis er zu dem Saal mit Belletristik kam. Die Wände waren mit sehr mächtigen Regalen aus schwarzem Eichholz zugestellt, bis auf die Wand an der die langen, großen Fenster jeden Platz einnahmen. Drei Reihen von Bücherregalen standen im Raum, dahinter war eine großzügige Leseecke mit einigen Tischen, und Sofas eingerichtet, die durchaus zum verweilen einlud.
Rastlos streifte Jonathan durch die Reihen, von Alltagsliteratur über Mädchenbücher bis zur Fantasy. Dort blieb er stehen und griff sich ein Buch heraus, überflog die ersten paar Seiten und nahm es mit sich in die Leseecke. Es war nicht besonders gehaltvoll. Wie in fast jedem Fantasybuch existierten Unmengen von verschiedenen Wesen, die sich entweder gegeneinander bekriegten oder in friedlicher Coexistenz zusammenlebten. Doch es gab ein Unheil, was die ganze Welt bedrohte. Und nur eine Person konnte sie retten, indem ein verschwundenes Relikt gesucht wurde. Diese Person hatte aber keine Ahnung wie sie mit ihren Kräften überhaupt umgehen sollte und so wuchs der Suchtrupp auf eine Personenzahl von fünf an, alle natürlich von den Völkern, die sich eigentlich hassten. Am Ende besiegten sie zusammen das üble Böse, verliebten sich ineinander und die Welt war gerettet.
Er gähnte als er das Buch zuschlug. Er las schnell, sehr schnell sogar, deshalb tat er das nie wenn ander dabei waren. Die meisten meinten, er würde das Buch doch nur einfach mal durchblättern, doch er merkte sich alles. So war das schon immer gewesen, auch wenn er versucht hatte sich den anderen anzupassen.
Zweite Regel: Wenn du dich abhebst, bekommst du Feinde. Sei nett und schwimme nicht gegen den Strom.
Seine Gedanken konnte er mittlerweile wieder ordnen. Er hasste es, wenn etwas nicht in geordneten Bahnen lief. Wenn es nicht so war, ging es meistens schief.
Nervös trommelte er mit der Hand auf sein Knie. Er schaffte es nicht die Regeln zu befolgen. Aber die Regeln waren wichtig, er musste sie befolgen.
Es war schwierig sich wieder unter Kontrolle zu bekommen. Er schloss die Augen und fing ganz langsam an sich nur auf sich selbst zu konzentrieren, auf seinen Körper, auf seine Gedanken. Sein Herzschlag war stark und schnell, sein Atem ging hektisch. Er wartete, bis sich sein Brustkorb rhythmisch hob und senke und sein Herzschlag damit im Einklang war. Danach öffnete er die Augen.
Alles war gut.
Er stand auf und strich über die Buchrücken, als er daran vorbeiging. Dann blieb er in der Krimiecke stehen und nahm sich ein paar Bücher heraus.
Wieder setzte er sich auf seinen Sessel, stütze den Ellebogen auf und Schlug die erste Seite auf. Verblendung hieß das Buch. Er runzelte kurz die Augenbrauen und begann zu lesen.

_________________
Kiss and kill your b e s t FRIEND
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Die Bibliothek
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hanington-School :: Hanington - das Schloss :: Stockwerke :: 4. Stockwerk-
Gehe zu: